Das Baby-Universum als 3D-Modell

Ein Forscher und zwei Studentinnen des Imperial College in London haben ein 3D-Modell des frühen Universums erstellt, um eine anfassbare Alternative zu flachen Karten und Computermodellen zu haben. Das Modell ist am 3D-Drucker ausdruckbar und verdeutlich haptisch die Temperatur- und Dichteunterschiede.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Modell steht einfarbig als STL-Datei und mehrfarbig als WRL-Datei unter Creative Commons-Lizenz zum Download zur Verfügung.

Quelle: heise.de

Weiterlesen »

WordPress Cron nutzen

Um Funktionen automatisch in einem bestimmten Interval aufzurufen, kann man in WordPress die systemeigene Cron-Funktion benutzen.

Ich habe diese Funktion bei der Wetteranzeige auf unserer Homepage genutzt. Dort war die Aufgabe: Lade alle 20 Minuten die aktuellen Wetterdaten. Wie gemacht für einen Cron Job oder WordPress Cron.

Weiterlesen »

Und nun folgt das Wetter…

Auf der goYippi-Homepage gibt es jetzt eine hübsche Neuerung: Eine illustrative Wetteranzeige

Pankow, 12 °C, bedeckt

Pankow, 12 °C, bedeckt

Wir haben überlegt, wie wir mit der Illustration auf der Homepage umgehen. Soll sich da was bewegen? Wenn ja, was? Was wollen wir dort zeigen? etc. Dann haben wir uns dafür entschieden zu zeigen, welches Wetter wir in Pankow haben.

Weiterlesen »

Das tinylab ist da!

tinylab

Juhuu! Das tinylab ist angekommen.

Das Ganze ist ein Prototyping-Board, gesteuert von einem integrierten Arduino Leonardo. Auf dem Board befinden sich unter anderem ein LCD-Display, ein 7-Segment-Display, eine RTC (Echtzeituhr), Buttons, LEDs, Buzzer, MicroSD-Slot, Steckplätze für Bluetooth-, XBee- und ESP8266-Module und bestimmt noch mehr 🙂

Weiterlesen »

WordPress 4.4: Reihenfolge der Bilder im srcset-Attibut umdrehen

Mit WordPress 4.4 wurden das srcset-Attribut und das size-Attribut in den img-Tag integriert. Beide Attribute sind dafür da, dem Broswer bei vorgegebenen Fenstergrößen oder Auflösungen angepaßte Bilder auszuliefern: Also z.B. bei einer Bilderschirmbreite von 600px die von WordPress generierten 600px großen Bilder und nicht das Bild in voller Größe.

» make.wordpress.org/core/2015/11/10/responsive-images-in-wordpress-4-4/

Gerade für die Anwendung auf mobilen Geräten lassen sich so die Ladezeiten von Bilder reduzieren.

Letzte Woche bin ich allerdings beim Betrachten einer WordPress 4.4-Installation auf dem Tablet über ein merkwürdiges Verhalten gestolpert.

Weiterlesen »

WordPress 4.4: Artikel einbetten

WordPress bietet ja schon seit einiger Zeit an, Medieninhalte von YouTube, Vimeo, Soundcloud und vielen mehr per oEmbed in die eigenen Artikel einzubinden. Dazu muss dann nur die URL zum Video in den Editor eingegeben werden und WordPress generiert automatisch den YouTube-Iframe mit dem Video-Player.

» WordPress Embeds

Mit der neuen WordPress-Version 4.4 gibt es aber auch die Möglichkeit, dass eigene Beiträge auf fremden Seiten eingebettet werden.

Weiterlesen »