Kategorie - Dies & Das

PIXEL für PC und Mac

PIXEL ist die Desktop-Umgebung für den RaspberryPi, ein 35 € teurer Einplatinencomputer. Das entsprechende Betriebssystem Raspian eignet sich hervorragend für den Einstieg in die Linuxwelt oder überhaupt in die Computerwelt. Da der RaspberryPi im Vergleich zu einem normalen PC mit relativ wenig Resourcen ausgestattet ist (1GB Arbeitsspeicher, 900Mhz Taktfequenz), kann man sich die Desktopumgebung auch wunderbar für ältere Laptops/PCs vorstellen.

Und genau das ist jetzt möglich. Die Raspberry Pi Foundation hat eine Debian+PIXEL-Version für x86-Prozessoren veröffentlicht

» www.raspberrypi.org/blog/pixel-pc-mac

Weiterlesen »

Das Baby-Universum als 3D-Modell

Ein Forscher und zwei Studentinnen des Imperial College in London haben ein 3D-Modell des frühen Universums erstellt, um eine anfassbare Alternative zu flachen Karten und Computermodellen zu haben. Das Modell ist am 3D-Drucker ausdruckbar und verdeutlich haptisch die Temperatur- und Dichteunterschiede.

Das Modell steht einfarbig als STL-Datei und mehrfarbig als WRL-Datei unter Creative Commons-Lizenz zum Download zur Verfügung.

Quelle: heise.de

Weiterlesen »

Und nun folgt das Wetter…

Auf der goYippi-Homepage gibt es jetzt eine hübsche Neuerung: Eine illustrative Wetteranzeige

Berlin Pankow, 6 °C, bewölkt

Berlin Pankow, 6 °C, bewölkt

Wir haben überlegt, wie wir mit der Illustration auf der Homepage umgehen. Soll sich da was bewegen? Wenn ja, was? Was wollen wir dort zeigen? etc. Dann haben wir uns dafür entschieden zu zeigen, welches Wetter wir in Pankow haben.

Weiterlesen »

Das tinylab ist da!

tinylab

Juhuu! Das tinylab ist angekommen.

Das Ganze ist ein Prototyping-Board, gesteuert von einem integrierten Arduino Leonardo. Auf dem Board befinden sich unter anderem ein LCD-Display, ein 7-Segment-Display, eine RTC (Echtzeituhr), Buttons, LEDs, Buzzer, MicroSD-Slot, Steckplätze für Bluetooth-, XBee- und ESP8266-Module und bestimmt noch mehr 🙂

Weiterlesen »

Transcendence im English Theatre Berlin

Immer wenn ich in den letzten Wochen bei studio adhoc am Schreibtisch saß, erschienen neben mir riesige Schachfiguren, Zeittunnel und fallende Mikadostäbe. Nein, keine stressinduzierten Halluzinationen, sondern Magnus‘ Arbeiten an den Videoprojektionen für das Stück „Transcendence“ im English Theatre Berlin.

„Transcendence“ ist noch bis zum Montag, dem 30.11. im English Theatre Berlin zu sehen.

» Mehr Informationen
» Blog-Artikel von Magnus Hengge zu „Transcendence“

Chrisse Kunst – Recovered

Die aktuelle Ausstellung unseres Illustratorenfreundes Chrisse Kunst ist am Freitag noch einmal geöffnet.

Finissage: 30.10. ab 18 Uhr

Eine Schallplatte. Eine Skizze. Eine Doppelseite im Skizzenbuch.
Seit Dezember 2014 erstellt Chrisse Kunst Illustrationen basierend auf Covern aus seiner umfangreichen Plattensammlung. Inzwischen ist er beim 7. Skizzenbuch angelangt. Die Skizzen im gleichbleibenden Format, 22x28cm, wurden weiterverarbeitet, per Hand koloriert und anschliessend auf Holz montiert. Die Auswahl der Cover, von Velvet Underground, T-rex oder Air bis hin zu unbekannteren Interpreten, verweist durch die Neuillustrierung auf die Qualität und Wiederentdeckung der Musik.

Wo:
R. – Raum für drastische Maßnahmen
Oderstr. 34, 10247 Berlin-Friedrichshain

» www.facebook.com/events/1645175495764450/